Literatur zur Ausbildung

 

 

Myschker, Norbert

Verhaltensstörungen bei Kindern und Jugendlichen -

Erscheinungsformen, Ursachen, Hilfreiche Maßnahmen

Kohlhammer

ISBN: 3-17-017341-3

In der Art eines Handbuches wird die Thematik junger Menschen mit Verhaltenstörungen behandelt. Gemeint sind Kinder und Jugendliche, die in ihrem Verhalten in unerwünschter Weise von Erwartungsnormen der Gesellschaft abweichen, insbesondere solche, die Verwahrlosungserscheinungen, psychosoziale Störungen oder delinquentes Verhalten zeigen. Der Autor stellt effektive Konzepte und Maßnahmen vor, er beschreibt und bewertet diagnostische Verfahren, zeigt bewährte und effiziente Interventionsmethoden auf und stellt Arbeit und Funktion der einschlägigen Institutionen vor. Als besonders wichtig betont er die Möglichkeiten primär-präventiver Hilfen. Mit der Darstellung relevanter Berufsprofile werden die Möglichkeiten kooperativer Intervention aufgezeigt. Das Buch ist sowohl eine umfassende Einführung für Studierende als auch eine Orientierungshilfe für Fachleute.

 

 

 

 

 

 

Bamberger, Günter

Lösungsorientierte Beratung

Praxishandbuch

Beltz Psychologie Verlags Union

ISBN: 3-621-27503-7

 

Bei manchen Krisen und Problemen ist schnelles Handeln wichtig. Hier hilft die lösungsorientierte Beratung: Berater und Klient finden schnelle und effektive Wege der Problembewältigung.
Dabei konzentrieren sie sich von Anfang an auf die Lösung und Ressourcen, die der Klient mobilisieren kann - und nicht auf das Problem. Ziel ist es, den Klienten selbst in die Lage zu versetzen, seine Probleme zu meistern.
Günter G. Bamberger gibt eine Einführung in die Prinzipien und Vorgehensweisen der lösungsorientierten Beratung. Er stützt sich dabei auf das Kurztherapiemodell von Steve de Shazer. Er beschreibt die einzelnen Schritte und das Handwerkszeug des Beraters. Ein Fallbeispiel aus der Praxis des Autors veranschaulicht die Prinzipien der lösungsorientierten Beratung.

 

 

 

 

 

 

Mutzeck, Wolfgang

Kooperative Beratung

Grundlagen und Methoden der Beratung und Supervision im Berufsalltag

Beltz Taschenbuch

ISBN: 3-621-27503-7

 

Die seit vielen Jahren erprobte und bewährte Methode setzt auf eine verstehende, symmetrische und kooperierende Interaktion zwischen Ratsuchendem und Beratendem.  
Pädagogische Beratung bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Therapie und Erziehung, zwischen gezielter Lenkung und "Hilfe zur Selbsthilfe".
Die Methode der "kooperativen Beratung" setzt auf eine verstehende, symmetrische und kooperierende Interaktion zwischen Ratsuchendem und Beratendem mit dem Ziel, Probleme zu klären und Lösungsmöglichkeiten gemeinsam zu erarbeiten.

 

 

 

Walter Spiess (Hrsg.)

Beratung

Effizient, moralisch gut, nachhaltig

Die Logik des Gelingens und das multifunktionale, adaptive Prozessmodell

édition Z

ISBN 9783914569-1-2

149 Seiten, aus allen Beratungsmodellen die wirksamsten und nützlichsten Elemente ausgewählt und zu einem neuen Modell kombiniert, hinsichtlich der „Wirkungen“ und „Wirkfaktoren“ evaluiert, inkl. einer DVD mit der Aufzeichnung eines modellhaften Beratungsgesprächs.

 

 

 

 

 

 

Classroom-Management 

Christoph Eichhorn

Classroom-Management

Wie Lehrer, Eltern und Schüler guten Unterricht gestalten

Klett-Cotta

ISBN: 978-3-608-94534-8

Auch Schüler sehnen sich nach guten Beziehungen, nicht nur Lehrer. Dazu braucht es ein geordnetes Klassenzimmer und Regeln für den Unterricht.

Classroom-Management ist das wichtigste Merkmal eines guten Unterrichts, wie der internationale Vergleich mit Finnland, Schweden und den USA belegt. Konsequent angewandt reduziert es kleine Störungen, bevor sie zum Problem werden. Wie das geht, wie Lehrer von Anfang an die Eltern und Schüler miteinbeziehen und warum Classroom- Management nützt und vorwärtsbringt, zeigt dieses Buch konkret an Beispielen und zahlreichen Übungen für Lehrer und Eltern.

Classroom-Management heißt gelingender Unterricht, stellt die Leistung engagierter Lehrer heraus, bedeutet zufriedenere Eltern und ermöglicht Schülern, ihre wirklichen Fähigkeiten lernend zu entfalten.

 

 

 

 

 

 

Wolfgang Mutzeck (Hrsg.)

Förderplanung
Grundlagen, Methoden, Alternativen

Beltz Deutscher Studienverlag

ISBN-Nr. 3892719160

Der Förderplan ist stark in das Interesse der pädagogischen und psychologischen Fachwelt gerückt. Er ist ein unverzichtbares Bindeglied zwischen Diagnostik und Förderung. Im schulischen Bereich ist Förderplanung zu einer zentralen Aufgabe geworden. Auch in Bereichen wie Jugendhilfe, Erziehungsberatung und Rehabilitation ist die systematische Planung von Fördern und Therapie ein verbindlicher Bestandteil professioneller Arbeit. Viele namhafte Wissenschaftler und Berufspraktiker stellen in diesem Buch unterschiedliche Ansätze und Methoden der Förderplanung vor. Durch Beiträge aus Österreich und Holland werden auch Sichtweisen aus anderen Ländern Europas einbezogen. Erfahrungen aus den Bereichen Jugendhilfe und Rehabilitation ergänzen das Spektrum der vorgestellten Methoden. Das Buch richtet sich an Sonder- und Förderschullehrer, Heilpädagogen und Psychologen der Bereiche Schule, Erziehungsberatung und Rehabilitation.

 

 

 

 

 

 

 

Molnar, Alex

Lindquist, Barbara

Verhaltensprobleme in der Schule Lösungsstrategien für die Praxis

borgmann publishing

ISBN-Nr. 3-86145-044-5

Mit Verhaltensproblemen von Schülern hat jeder Lehrer zu tun. Es sind nicht nur die ganz schwierigen Fälle, die ihn belasten; auch die kleinen Streitigkeiten, Reibereien und Disziplinlosigkeiten wirken zermürbend und mindern die Effektivität schulischer Arbeit. Die Autoren, profilierte amerikanische Vertreter dieses stark von familientherapeutischen Erfahrungen beeinflußten Konzeptes, stellen den systemischen Ansatz im Kontext Schule und seine Techniken mit vielen Fallbeispielen anschaulich und überzeugend dar. Schulen und Klassen werden dabei als Ökosysteme betrachtet, in denen jeder mit seinem eigenen Verhalten beeinflußt und seinerseits von ihm beeinflußt wird. Das Buch gibt Lehrern viele - auch ungewöhnliche - Anregungen

 

 

 

 

 

 

 

Palmowski, Winfried

Anders handeln -

Lehrerverhalten in Konfliktsituationen.

Ein Übersichts- und Praxisbuch

Verlag modernes lernen; Borgmann

3-86145-119-0

Allzuoft entwickeln sich Konflikte zu "chronischen Geschichten", weil die versuchte Lösungsstrategie sich zwar als wenig hilfreich erwies, aber dennoch nicht "anders gehandelt" wurde. Anders handeln ist auch untrennbar verbunden mit "Anders denken" - das eine geht nicht ohne das andere. Anders denken ist in diesem Buch aber auf keinen Fall als Selbstzweck gemeint - es ist unabdingbar und gleichzeitig nur soweit von Interesse, als es zu anderem Handeln führt. In diesem Buch sind demnach beide Aspekte miteinander verknüpft. Aus Denkmodellen werden Handlungsmöglichkeiten abgeleitet, und konkrete Vorschläge für Lehrerverhalten in Konfliktsituationen werden ihren Begründungszusammenhängen zugeordnet. Dieses Buch wendet sich an alle, die interessiert sind an neuen oder anderen Möglichkeiten zur Auflösung und Veränderung von Konfliktsituationen und chronischen Problemstellungen in der Schule.

 

 

   

 

 

 

Pallasch, Waldemar

Pädagogisches Gesprächstraining

Lern- und Trainingsprogramm

zur Vermittlung pädagogisch-therapeutischer Gesprächs- und Beratungskompetenz

Juventa

3-7799-0375-X

Jede pädagogische Situation und Interaktion enthält die Aspekte der Vermittlung, der Diagnose und der Therapie in dem Sinne, dass mittels Sprache dem jeweils anderen geholfen bzw. dass bei ihm etwas bewirkt werden soll. Die hier vorliegende Konzeption der Pädagogischen Gesprächsführung ist ein Trainingsprogramm in der Art eines Baukastensystems. Beginnend mit elementaren Grundfertigkeiten wie Zuhören-können wird das Programm schritt- und stufenweise bis zu sehr komplexen Fertigkeiten wie Innere-Bilder-erleben aufgebaut. Der stufenweise Aufbau erleichtert das Lernen und Einüben, dennoch bleibt das gesamte Programm ein geschlossenes Ganzes. Das Erlernen dieser sprachlichen Fertigkeiten gibt dem Pädagogen nicht nur Hilfestellung unter didaktischem Aspekt, vielmehr ermöglicht es ihm, im pädagogisch-therapeutischen Bereich aktiv tätig zu werden. Angelehnt an humanistisch orientierte Therapien ist das Programm eine Erweiterung der klassischen Gesprächspsychotherapie.

 

 

 

 

 

 

 

Günther Braun u.a.

Kinder lösen Konflikte selbst

Mediation in der Grundschule

Bensberger Studien 11

Thomas-Morus-Akademie Bensberg

ISBN 3-89198-098-1 (Bezugsadresse s.u.)

Konflikte sind auch in Schulen nicht abzuschaffen. Sie gehören zum Leben wie die Luft zum Atmen. Die eigentliche Herausforderung besteht jedoch im Umgang mit Konflikten. Dafür ist das Programm der Streitschlichtung durch Schülerinnen und Schüler ein erprobter Ansatz, den in Konflikten zu beobachtenden Kreis von Gewalt und Gegengewalt zu unterbrechen und Wege aus dem Konflikt zu zeigen. Ziel ist eine neue Schulkultur im Umgang mit Konflikten.
In dem vorliegenden Band geht es um Kinder im Grundschulalter. Die Autorinen und Autoren trauen den Kindern im Alter von 6 bis 10/11 Jahren zu, dass sie selbstverantwortlich und gewaltfrei ihre Streitereien lösen können. Während Schülerinnen und Schüler der Sekundar-stufen mit Hilfe eines Mediators selbstverantwortlich ihre Konflikte lösen können, benötigen die Kinder in der Grundschule zusätzliche Unterstützung durch Lehrerinnen und Lehrer.
Bezugsadresse:
Thomas-Morus-Akademie Bensberg,

Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach
Telefon (02204) 40 84 72
Telefax (02204) 40 84 20
akademie@tma-bensberg.de
www.tma-bensberg.de

 

 

 

 

   

Dreikurs/Grunwald/Pepper

Lehrer und Schüler lösen Disziplinprobleme

Herausgegeben von Hans Josef Tymister

Beltz Pädagogik

ISBN 978-3-407-25342-2

In diesem Band wird praxisnah und mit vielen Beispielen aus dem Schulalltag erläutert, wie Lern- und Disziplinprobleme zu lösen und zu verhindern sind. Die Autoren orientieren sich an der von Alfred Adler entwickelten Individualpsychologie. Es wird gezeigt, wie Lehrer und Schüler beim Unterricht in der Schulklasse und allgemein im Leben der Schule kooperieren, eine Arbeitsmethode entwickeln und eine gleichwertige Beziehung zueinander aufbauen können. Besonderen Wert legen die Autoren dabei auf das Prinzip und die Methoden der >Ermutigung<. >Ein Buch, das auch dem versierten Erzieher noch wertvolle Anregungen bringt!< Münchner Lehrerzeitung >...bietet das vorliegende Buch die bekannten, eingängigen und äußerst praxisdienlichen Ratschläge, die die Individualpsychologie bei Disziplinproblemen anzuwenden empfiehlt: Erziehung ohne Strafe, Ermutigung, Demokratie, machtfreien Umgang mit den Idealen des sozialintegrativen Erziehungsstils verbunden.< Zeitschrift für Heilpädagogik >In Orientierung an der Individualpsychologie zeigen die Autoren auf, wie Lehrer und Schüler kooperieren können, wie effektive demokratische Methoden entwickelt werden können und wie mit Lernstörungen und speziellen Verhaltensproblemen umgegangen werden kann: Ohne Strafe, aber mit Ermutigung!< Sonderschulmagazin

 

 

 

 

 

   

Walter Spiess & Julia Bischoff-Weiß

Stärkenorientierte Förderplanung

So werden Kinder und Jugendliche zu Akteuren ihrer Entwicklung

édition Z

ISBN 978-3-9814569-0-5

150 Seiten, mit Ausschnitten aus Förderplanungsgesprächen, mit Phasen des Lerncoaching, mit Hinweisen zur „Wirkung“ bzw. zum Nutzen für Schüler(innen) und Lehrpersonen, mit Leitfäden für Förderplanungsgespräche und Vorlagen für Förderpläne.

   

 

 

 

 

 

Gührs, Nowak

Das konstruktive Gespräch

Ein Leitfaden für Beratung, Unterricht und Mitarbeiterführung mit Konzepten der Transaktionsanalyse

Verlag Christa Limmer

Hörnweg 2
D-24594 Meezen
Tel.& Fax: 04877-1067
E-Mail: info@limmer-verlag.de
Internet: www.limmer-verlag.de

Die beiden Verfasser sind erfahrene Praktiker, die in den Theorieteilen im wesentlichen auf bereits bekannte, sehr brauchbare Modelle für Kommunikation - vor allem aus Transaktionsanalyse - zurückgreifen und sie für die Praxis der Gesprächsführung aufbereiten und vielfach ergänzen. Dabei lassen sie sich vor allem von zwei Fragen leiten:

  1. Was ist unmittelbar einsichtig?

  2. Was ist in der Praxis nützlich und anwendbar?

Der Leitfaden richtet sich neben professionellen BeraterInnen an LehrerInnen, ErzieherInnen, LeiterInnen von Institutionen sowie an alle, deren tägliches Bort es ist, Lernprozesse zu gestalten, Arbeits- und Spielaktivitäten zu initiieren und soziale Interaktion zu moderieren.